pexels-anastasia-shuraeva-4213372

Ohne Makler in München

Gerade in München erscheint der Wunsch, beim Immobilienkauf Kosten zu sparen, nachvollziehbar. Die Immobilienpreise in der Bayerischen Landeshauptstadt sind Legende, und laut Schweizer Großbank UBS ist München sogar einer der am stärksten überbewerteten Immobilienmärkte weltweit.

Diese nicht für jedermann wünschenswerte Spitzenstellung Münchens im Immobiliensektor kommt aufgrund seiner Stellung als führender Standort im wirtschaftsstärksten Land der EU jedoch nicht von ungefähr. Daher ist es fraglich, ob man Münchner Immobilien als überbewertet ansehen sollte. Schließlich hat die Stadt sehr viel Substanz zu bieten – mehr als so manch andere internationale Top-Lage.

Aus Mietersicht ist das alles gewiß nicht optimal. Eine privat gefundene Wohnung ist erfreulich, wenn der Mietpreis stimmt. Dass privat vermittelte Immobilien prinzipiell preiswerter oder anderweitig attraktiver sind, läßt sich aber nicht grundsätzlich sagen.

Tatsächlich wird die Mehrzahl der Mietimmobilien in München über Immobilienmakler angeboten, und an den Marktpreisen kommt man eben kaum vorbei, ob mit oder ohne Makler.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.